Corona-Konzept

Von den teilnehmenden Sportlern haben wir die persönlichen Daten, aber NICHT von den Nicht-Startern ; diese füllen bitte die angehängte PDF -„Herunterladen“- aus und geben sie in der Anmeldung am Kolonistenhof ab.

Keine Zuschauer vor Ort. Nur Sportler und Betreuer. – Eher kurzfristig zum Wettkampf anreisen und alsbald wieder abreisen ! – Klick … https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Corona-Regeln-in-SH-Das-ist-erlaubt-ist-verboten,corona4438.html#anchor26

 Organisations- und Hygienekonzept für Radsport Crossveranstaltungen

(Angelehnt an das Konzept des Bund Deutscher Radfahrer)

Nachfolgende Ausführungen gelten als Richtlinien und Grundlage  zur Durchführung des Wettkampfsports im Cross-Sport. Wichtig sind die jeweiligen bund- und länderspezifischen Verordnungen über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus, sowie besondere Maßnahmen bzw. Vorgaben von Kommunen, Stadt und Ausrichter

 1 Organisation

A) Allgemeine Informationen zu Voraussetzungen der Teilnahme

  • Alle TeilnehmerInnen sowie alle Betreuer, Kommissäre usw. akzeptieren die Einhaltung der länderspezifischen Corona-Schutzmaßnahmen. Sie erklären, dass sie/er in den letzten 14 Tagen vor dem Austragungstermin keinen bewussten Kontakt zu positiv COVID-19 getesteten Personen hatten und gesund sind.
  • Sollten Krankheitssymptome irgendwelcher Art (Husten, Schnupfen usw.) bei o.G. bestehen, bleiben sie der Veranstaltung fern.
  • Sie verbleiben möglichst kurz auf dem Veranstaltungsgelände und verlassen es nach ihrem Wettkampf umgehend.
  • Sie verzichten unter gesundheitlichen Aspekten auf alle Schadenersatzansprüche gegenüber dem Veranstalter und von beauftragten Dritten.
  • Sportler aus Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes sollten Ihre Teilnahme vorab mit ihrem Hausarzt besprechen.

B) Infrastruktur und Ablauf

Die Organisation vor Ort sollte mit möglichst kleinem und einfachem Aufwand verbunden sein.

  • Die Absprache mit den Behörden über dieses Konzept ist erfolgt.
  • Der Corona-Verantwortliche ist Herr Stephan Sturm.
  • Befolgt wird : Geringer Aufwand beim Aufbau: wenig Absperrung notwendig – zentrale Zufahrt – großzügige Parkplatz-Möglichkeiten – geringe Anzahl an Helfern (Auf- und Abbau)
  • Sanitätsdienst und Arzt (Organisation über private Kontakte erfolgt)
  • Reinigungs- und Desinfektionsmöglichkeiten stehen bereit
  • Tragen eines Mund-/Nasenschutzes bei bestimmten Personen und Situationen

Hygienekonzept

  • Die Aufnahme eines Wettkampfbetriebes erfolgt unter der Einhaltung der sportartspezifischen Übergangsregeln des Spitzenverbandes und im Einklang mit den DOSB Leitplanken zur Wiederaufnahme des Vereinssports!
  • Dieses Schutzkonzept wird auf Anfrage den Behörden zu Verfügung gestellt. Sie haben auf Einsichtnahme verzichtet.
  • Mit der Zufahrt zum Veranstaltungsgelände verpflichten sich alle Teilnehmer zur Einhaltung der aufgeführten Regeln – bei Zuwiderhandlung ist die Veranstaltung umgehend zu verlassen!
  • Die Verantwortung zur Einhaltung die Hygienevorschriften liegt beim Veranstalter/Ausrichter (SG Athletico Büdelsdorf).

Allgemeine Maßnahmen

  • Zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung werden die Kontaktdaten (eMail-Adressen) aller Sportler erfaßt. Sie sind über das Meldeportal „MyRaceResults“ registriert.
  • Nicht-Sportler wie Helfer, Betreuer usw. werden mit Kontakt-Daten erfaßt : Name, Vorname, Adresse
  • Es dürfen keinesfalls Gesundheitsdaten erfasst werden.
  • Die Listen sollten mindestens 4 Wochen aufbewahrt werden.
  • Alle o.g. Personen werden über die Homepage der Veranstaltung über die einzuhaltenden Regeln informiert.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (großzügiges Raumangebot) können alle Teilnehmer (Trainer,

Sportler, Betreuer, Helfer etc.) immer den Mindestabstand von 1,5m –2m einhalten.

  • Ein Mundschutz/Gesichtsmaske ist von allen im Wettkampf befindlichen Personen zu tragen, wenn der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann

Dieses bedeutet, dass alle Betreuer und Offizielle im Startbereich eine Maske tragen müssen. Dieses zählt auch für den Depotbereich und Waschplatz

Ein Körperkontakt ist in allen Bereichen ist zu vermeiden.

  • In Sanitärräumen (WC) besteht die Möglichkeit zur Händedesinfektion, Dieses sollten vor jeder Kabine vom Veranstalter zu Verfügung gestellt werden.
  • Die Möglichkeit zur Handdesinfektion bestehen zusätzlich an zentralen Punkten, Abfalleimer werden in

kurzen Intervallen geleert und die Abfälle sicher entfernt.

     Einhaltung der Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch; nicht in die Hand)

     Benutze Taschentücher sofort entsorgen (möglichst in Mülleimer mit Deckel). Hände möglichst aus dem     Gesicht fernhalten!

Zufahrt / Fahrerlager

  • Anmeldung und alle Informationen zum Wettkampfablauf erfolgen via Internet. Mit der Startliste erfolgt

die Ausgabe eines Zeitfensters zur Anreise.

  • Jedem Teilnehmer steht ein fester Parkplatz mit eigenem Warmfahrplatz zur Verfügung.
  • Kein Aufbau der Rolle im Bereich der Zugänge zum Veranstaltungsort

Catering/ Verkauf

  • Gastronomie oder Verkauf/Ausgabe von Speisen oder Getränken sollte nur angeboten werden, wenn

die notwendigen Schutzmaßnahmen gewährleistet werden können.

  • Es müssen alle Lebensmittel durch Scheiben geschützt werden
  • Die Helfer beim Verkauf müssen Masken und Einweghandschuhe tragen.
  • Abfalleimer sind in ausreichender Menge vorhanden

Anmeldung

  • Es muss vor der Anmeldung so abgesperrt werden das ein Einbahnstraßensystem entsteht.
  • Keine Nachmeldungen vor Ort.
  • Vorüberweisung des Nenngeldes
  • Nur Ausgabe von Nummer an Erststarter
  • Keine Reinigungsmöglichkeit für Nummern
  • Die Einsichtnahme der Startlisten und Ergebnislisten erfolgt im Einbahnstraßen System und ist kurz zu halten. Es gilt hier der Mindestabstand von 1,50m.

Startbereich

  • Starter stehen versetzt zueinander. Dadurch werden mehr Startreihen gebraucht.
  • Offizielle, Betreuer und Helfer müssen im Startbereich Masken tragen.
  • Kein Warmfahren auf der Rolle im Startbereich.
  • Abgegrenzter großer Bereich zum Aufrufen der Fahrer. Nur in diesen Bereich dürfen die Fahrer kreisen.

Depot

  • Offizielle, Betreuer und Helfer müssen im Depot Masken tragen.
  • Reinigung der Fahrräder während eines Rennens nur für Starter des jeweiligen Rennens.
  • Keine Trinkflaschenübergabe im Depot und auf der Strecke.

Zielbereich/Zeitnehmer

  • Zielbereich muss weiträumig abgesperrt werden.
  • Zugang nur für Offizielle.

Verhaltensregel Sportler

  • Spucken in Bereich des Zieles und Depot strengstens verboten.  Auf den Rest der Strecke mit Vorsicht.

Wettkampfende/Abreise

  • Der Zielbereich ist nach der Zieldurchfahrt zügig zu verlassen und der Sportler muss in den jeweiligen Warmfahr-/Parkbereich zurückfahren.
  • Bei der Siegerehrung besteht Mund-/Nasenschutzpflicht.

Das könnte Dich auch interessieren …